Will das TAT die Touristen vergiften?

Kuba hat den „Mojito“, Singapur den „Singapore Sling“ und New York City den „Manhattan“. Jetzt wurde Thailand aktiv und hat seinen eigenen Drink: Siam Sunrays.

Am 19. Februar wurde der neue Drink vom TAT vorgestellt, der Cocktail wird unverzüglich in das Cocktail-Lexikon aufgenommen werden und, so das TAT, „helfen, den Tourismus im Königreich zu promoten.“

„In Thailands neuem Drink sind sehr thailändische Zutaten“, heißt es in einer Presseerklärung des TAT. Siam Sunrays ist ab sofort landesweit in Hotels und Resorts zu haben.

Neben einem Schuß Wodka und Kokoslikör, Zucker und Zitronensaft, befinden sich in dem Drink gemahlene Chilischoten, ein paar Streifen Zitronengras und Ingwer. Die Mischung wird geschüttelt – nicht gerührt – und dann in einem Glas mit Eis und Soda serviert.

Das TAT muß übersehen haben, daß es sich bei Siam Sunrays um einen wahren Giftcocktail handelt, denn erst kürzlich wurden vom Landwirtschaftsministerium Chili, Zitronengras und Ingwer als gesundheitsgefährdende Stoffe gelistet… Jakarta Post, AP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.