Jeder vierte Verkehrspolizist in Thailand fordert Schmiergeld

Die Umfrage wurde unter 2228 Teilnehmern vom 26. März bis zum 4. April in Bangkok, Ayutthaya, Chanthaburi, Surin, Ubon Ratchathani, Khon Kaen, Udon Thani, Chiang Mai, Sukhothai, Ratchaburi, Nakhon Si Thammarat sowie Songkhla durchgeführt.

Fünfungzwanzig Prozent aller Befragten gaben an, sie würden regelmässig bei Verkehrskontrollen von der Polizei um eine „kleine Spende gebeten“, anstatt einen Strafzettel zu kassieren.

Der Rest der Befragten meinte, ihnen sei so etwas noch nie passiert. tn, abac

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.