Die Wirtschaftskrise und ihre Folgen

Jetzt machen sich auch Vermieter in Lamphun Gedanken. Arbeiter werden entlassen, diese gehen in ihre Heimatdörfer. Zurück bleiben leerstehende Arbeitersiedlungen.

Im Großraum Lamphun sollen ca. 3500 Menschen ihren Arbeitsplatz verloren haben, 4000 Verträge wurden 2009 nicht verlängert. Bis Ende des II. Quartals werden vermutlich 20 000 Menschen nicht mehr in Lamphun arbeiten.

Die Auslastung der Arbeitersiedlungen sank zwischen 20 und 50%. Die Vermieter hatten Kredite aufgenommen, um die Siedlungen zu bauen, jetzt haben sie Schwierigkeiten, die Kreditraten an die Banken zurückzuführen.

Die Handelskammer von Lamphun will sich einschalten und zwischen Hauseigentümern und Banken vermitteln. Mit Hilfe eines Vier-Punkte-Planes sollen die Schulden umschichtet und deren Rückführung neu verhandelt werden. Auch ist von Steuererleichterungen die Rede. cmm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.